JUMP-AND-FUN-AUSSIES

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HALLO UND HERZLICH WILLKOMMEN

 

Schön, daß ihr bei uns reinschaut. Auf unserer Seite beschreiben wir unsere Aussies, es gibt Infos, immer mal wieder Neuigkeiten und viele Fotos.

 

  

Wir, Dirk (48), die 16-jährige Romy, der 10-jährige Finn und ich Carmen (46) leben in Büchig, einem kleinen Dorf im Kraichgauer Hügelland. Hier haben wir 1994 ein altes Häuschen gekauft und es mit viel Mühe, aber auch Spaß am "Werkeln" in Eigenarbeit renoviert und da und dort ein bißchen erweitert.

Tiere gehörten schon immer zu unserem Leben. Mich haben Hunde und die enge Bindung, die sie zu ihren Menschen aufbauen, schon als Kind beeindruckt - leider waren aber meine Eltern der Ansicht, dass eine Schildkröte (inzwischen 40 Jahre alt !!!!), Wellensittiche und Zwergkaninchen als tierische Mitbewohner ausreichen müssen.

Zum Glück spukte Dirk, der mit Hunden aufgewachsen ist, auch immer der Wunsch nach einem Hund durch den Kopf. Doch durch unsere Berufstätigkeit, Meisterschule und der Arbeit an unserem Häuschen war dafür lange keine Zeit. 2001 war es dann endlich soweit - unser Hundewunsch sollte Realität werden. Als wir einen Australian Shepherd kennenlernten waren wir hin und weg. Wir informierten uns über die bei uns damals noch relativ unbekannte Rasse ("ach, was für ein hübscher Mischling") und machten uns auf die Suche nach einem Züchter. Über Umwege lernten wir Elke kennen, die gerade einen Wurf Welpen erwartete und nach einigen Wochen holten wir unsere LUNA. Drei Jahre später zog Lunas Halbschwester Chipsy bei uns ein, dann kam Cheyenne und Julie durfte aus unserem ersten Wurf bleiben.

Seit wir Luna haben sind wir, wenn möglich 2 - 3 mal auf dem Hundeplatz. Dort trainieren wir mit den Mädels Unterordung, Agility und Dog Dance. Ab und zu ist Dirk dort als Trainer im Einsatz und wir nehmen mit unserem Verein, just-for-fun, an verschiedenen Turnieren teil.


 

 

 

Luna, Chipsy, Cheyenne und Julie sind in allererster Linie als Familienmitglieder und nicht als Zuchthündinnen bei uns. Sie leben daher natürlich mit uns im Haus, einen Zwinger gibt es bei uns nicht. Sie sind unsere besten Freunde und begleiten uns in der Freizeit oder beim Sport. Wir lieben sie, sie müssen keine Pokale gewinnen oder jährlich Welpen bekommen und wir können und möchten uns ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen.

 

 

 

 

 

 

Familie Baberske